Menu Close

BUGA 2029: Haushalt und Refinanzierung

In nachfolgender Übersicht ist der Vorschlag für den Gesamthaushalt der BUGA 2029 GmbH mit seinen Durchführungskosten und Investitionen sowie den Refinanzierungsquellen zusammenfassend dargestellt. Zu beachten ist, dass die Ausführungen zu Kosten und Erlösen zu heutigen Preisen gerechnet und mit Nettobeträgen ausgewiesen werden.

Foto: Fotolia.com/kamasigns (Montage R&C)
Foto: Fotolia.com/kamasigns (Montage R&C)

Der Gesamthaushalt der BUGA 2029 GmbH

Der Gesamthaushalt der BUGA 2029 GmbH beträgt netto 108 Millionen Euro. Davon entfallen 50 Millionen Euro auf den Investitionshaushalt für dauerhafte Projekte und 58 Millionen Euro auf den Durchführungshaushalt der Veranstaltung BUGA 2029. Der Durchführungshaushalt beinhaltet eine Sicherheitsreserve. Diese ist durch die Vorverlegung der Veranstaltung von 2031 auf 2029 entstanden.

Haushalt und Refinanzierung BUGA 2029 GmbH

Budgetierung Gesamt
Soll108.000.000 Euro
Investitionshaushalt50.000.000 Euro
Durchführungshaushalt58.000.000 Euro
Haben108.000.000 Euro
Fördermittel und Zuschuss Länder54.900.000 Euro
Kommunen14.400.000 Euro
BUGA GmbH38.700.000 Euro

Das Gesamtbudget wurde jedoch nicht gekürzt, um mögliche finanzielle Unwägbarkeiten auffangen zu können. Investitions- und Durchführungshaushalt sowie seine Refinanzierung werden in der Machbarkeitsstudie detaillierter vorgestellt.

Die Refinanzierung erfolgt durch Fördermittel und Zuschüsse der Länder Hessen und Rheinland-Pfalz in Höhe von zusammen 54,9 Mio. Euro, einen Eigenanteil der Kommunen des Zweckverbandes Welterbe Oberes Mittelrheintal in Höhe von 14,4 Mio. Euro sowie Eigeneinnahmen der BUGA 2029 GmbH in Höhe von 38,7 Mio. Euro (Ticketing, Merchandising, Sponsoring, Spenden, Wiederverkaufserlöse u. Ä.).

Das Finanzierungsmodell der Kommunen

Der kommunale Anteil zur Finanzierung der BUGA 2029 GmbH beträgt 14,4 Mio. Euro, also rund 13 Prozent am gesamten Haushalt der BUGA 2029 GmbH in Höhe von 108 Mio. Euro. Die Verteilung der kommunalen Kosten im Budget der BUGA 2029 GmbH ist alleinige Angelegenheit der teilnehmenden Kommunen. Die nachfolgenden Ausführungen haben daher empfehlenden Charakter.

Verteilung des kommunalen Kostenanteils

Der Zweckverband hat beschlossen, den Verteilerschlüssel zur Berechnung der Verbandsumlage bei der Aufteilung der kommunalen Finanzierungsanteile an der BUGA 2029 GmbH anzuwenden. Die Zweckverbandsumlage wird von den Verbandsgemeinden, Städten und Kreisen geleistet. Die Ortsgemeinden sind mittelbar über ihre Verbandsgemeinden-Umlage beteiligt.

Für die Modellrechnung wurde der aktuelle Umlageschlüssel der Verbandsumlage des Zweckverbandes zur Basis genommen (Stand: 2017). Danach bewegen sich die jeweiligen kommunalen Finanzierungsanteile für die BUGA 2029 zwischen 246.000 Euro in der Stadt Lorch und 2,125 Mio. Euro in der Stadt Koblenz. An dieser Stelle sei ausdrücklich betont, dass diese kommunalen Anteile nicht die lokale Verteilung
möglicher direkter Investitionen und Ausstellungsorte der BUGA 2029 berücksichtigen.

  • In unserer Serie beleuchten wir auf Basis der aktualisierten Machbarkeitsstudie (PDF) die Möglichkeiten und Auswirkungen der Bundesgartenschau 2029 im Oberen Mittelrheintal. Bisher erschienen:

(816 Abrufe)

Weitere Themen