Menu Close

Sozialraumforschung: Studierende erkunden das Obere Mittelrheintal

Studierende des interdisziplinären Masterstudiengangs „Integrierte Orts- und Sozialraumentwicklung“ der Hochschule Koblenz erkunden derzeit die Städte St. Goarshausen und Kaub sowie die Ortsgemeinde Niederheimbach. Das Ziel: Die drei ausgewählten Rheinorte im Welterbe Oberes Mittelrheintal sollen einen umfassenden Einblick in ihre bauliche, soziale und infrastrukturelle Situation erhalten.
Kulturregionen RLP

Kulturregion: Mittelrheiner entdecken sich auf dem Weg zur BUGA 2029 neu

Die Publikation „Geschichten für die Zukunft. Kulturregionen in Rheinland-Pfalz“ ist jetzt erhältlich. Sie zeigt das kulturelle Zukunftsbild der Regionen und ihren Weg zu Kulturregionen auf. Für die Modellregion Welterbe Oberes Mittelrheintal soll die Bundesgartenschau 2029 zum Narrativ werden, das die Welterbe-Region mit neuem Leben erfüllt und eine vielfältige „Kultur“–Landschaft schafft.
MS experimenta

Start in Koblenz: MS experimenta ist wieder auf Tour

Das Schiff von Deutschlands größtem Science Center, die MS experimenta, ist auf Tour. Zum Saisonstart in Koblenz waren Staatssekretär Dr. Denis Alt vom Landesministerium für Wissenschaft und Gesundheit und der Geschäftsführer der BUGA 2029 gGmbH, Berthold Stückle, dabei. Schon zur BUGA 2019 in Heilbronn war die MS experimenta eine Attraktion.

Das Team BUGA 2029 baut seinen eigenen Wein an

Das Team BUGA 2029 ist unter die Winzer gegangen: Die BUGA Oberes Mittelrheintal 2029 gGmbH bewirtschaftet jetzt einen eigenen Weinberg im Welterbe Oberes Mittelrheintal. Den ersten BUGA-Wein wird es 2022 geben. Das neue Weingut will aber natürlich keine Konkurrenz zu anderen Winzern sein, sondern als Multiplikator unterstützen.