Menu Close

2015: Über Burgen und Rheinromantik

Am Mit­tel­rhein, zwi­schen Bin­gen und Koblenz, ste­hen die meis­ten Bur­gen Euro­pas. Eini­ge davon wer­den von Tou­ris­ten über­rannt, ande­re lie­gen im Dorn­rös­chen­schlaf oder sind im Pri­vat­be­sitz. Der Radio­sen­der Deutsch­land­funk Kul­tur besuch­te eini­ge Bur­gen und sprach mit den Eigen­tü­mern.

Hanspeter Faas: Ein Schub für die Region

Im Herbst 2015 war die Dis­kus­si­on um eine Bun­des­gar­ten­schau am Mit­tel­rhein im Jahr 2031 in vol­lem Gan­ge. Chan­cen und mög­li­che Kon­zep­te wer­den bereits debat­tiert. Wir haben dazu einen Exper­ten befragt – es ist wohl kaum ein bes­se­rer zu fin­den, als Land­schafts­pla­ner Hans­pe­ter Faas: Faas war fünf Jah­re lang Geschäfts­füh­rer der Bun­des­gar­ten­schau in Koblenz – mit unbe­streit­bar gro­ßem Erfolg. Nun berei­tet er die Buga 2019 in Heil­bronn vor.

2013: Masterplan Welterbe Oberes Mittelrheintal

Her­aus­for­de­run­gen und Visio­nen für die zukünf­ti­ge Ent­wick­lung im Welt­erbe Obe­res Mit­tel­rhein­tal. Zehn Jah­re nach der Aner­ken­nung des Obe­ren Mit­tel­rhein­ta­les als Welt­erbe der UNESCO haben sich die Ver­ant­wort­li­chen aus den Län­dern Rhein­land-Pfalz und Hes­sen sowie der Welt­erbe-Kom­mu­nen gemein­sam mit Ver­tre­tern aus Wirt­schaft, Poli­tik und Ver­wal­tung sowie inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­gern in einen ein­jäh­ri­gen Pro­zess bege­ben, um Per­spek­ti­ven für die Fort­ent­wick­lung des ein­zig­ar­ti­gen Kul­tur­land­schafts­rau­mes zwi­schen Bin­gen am Rhein/Rüdesheim am Rhein und Koblenz zu erar­bei­ten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Okay" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen