Menu Close

Realistische Prognosen und solide Finanzplanung sollen #BUGA2031 erfolgreich machen

108 Mil­lio­nen Euro soll der Etat der #BUGA2031 GmbH betra­gen. Das haben die Autoren der Mach­bar­keits­stu­die berech­net. Die Welt­erbe-BUGA wür­de – 20 Jah­re nach Koblenz – damit nur rund 6 Mil­lio­nen Euro teu­rer, als die erfolg­rei­che Bun­des­gar­ten­schau in Koblenz 2011.

Bür­ger­meis­ter, Bei­geord­ne­ten und Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den waren am 7.10.2017 ein­ge­la­den, um mit dem Autoren­team den Zwi­schen­stand der Mach­bar­keits­stu­die zu bespre­chen. Am 28. Novem­ber will der Zweck­ver­band Welt­erbe Obe­res Mit­tel­rhein­tal über sei­ne BUGA-Bewer­bung ent­schei­den.

Rückblick auf drei Gartenschauen 2008 – 2011 – 2015

BUGA2031_Kosten und Finanzierung Stand 7.10.17-001

 

Jeder 4. Bewohner in Deutschland (21 Millionen Menschen) lebt im Einzugsgebiet der BUGA 2031

BUGA2031_Kosten und Finanzierung Stand 7.10.17-002

 

1,8 Millionen erwartete Besucher zur BUGA 2031

BUGA2031_Kosten und Finanzierung Stand 7.10.17-004

 

Vorsichtige Prognose sieht Hälfte der Besucherzahl von 2011 in Koblenz als Basis für solide Finanzen

BUGA2031_Kosten und Finanzierung Stand 7.10.17-005

 

Kosten für aufwendige regionale Gartenschau zwischen Bingen/Rüdesheim und Koblenz werden berücksichtigt

BUGA2031_Kosten und Finanzierung Stand 7.10.17-006

Vorschlag: BUGA-Investitionshaushalt soll 50 Millionen Euro umfassen

BUGA2031_Kosten und Finanzierung Stand 7.10.17-011

 

Vorschlag: BUGA 2031 kostet 108 Millionen Euro

BUGA2031_Kosten und Finanzierung Stand 7.10.17-013

Vorschlag: Beiträge der Kommunen sollen ab 2020 angespart werden können

BUGA2031_Kosten und Finanzierung Stand 7.10.17-014

Vorschlag: Verteilung der Kosten der Kommunen (14,4 Mio. Euro) wie bereits bei der Zweckverbands-UmlageBUGA2031_Kosten und Finanzierung Stand 7.10.17-015

 

Vorschlag: Zweckverband und Ausstellungs-Kommunen sollen mit DBG die neue BUGA 2031 GmbH gründen

BUGA2031_Kosten und Finanzierung Stand 7.10.17-016

Weitere Themen