Menu Close

Guide Michelin: Diese Restaurants im Oberen Mittelrheintal sind ausgezeichnet

Eine Reihe von Restaurants im und am Oberen Mittelrheintal ist in diesem Jahr mit Michelin-Auszeichnungen versehen worden. Neben Ein-Sterne-Häusern in Koblenz und Stromberg gibt es in zahlreichen weiteren Orten im Tal hervorragende Küche.

(Foto: Piel)
(Foto: Piel)

Der „Guide Michelin“ ist ein angesehener Hotel- und Restaurantführer. In der diesjährigen Version wurden bundesweit 309 Restaurants mit einem oder mehreren Sternen ausgezeichnet.

Ein Michelin-Stern

Einen Stern, das heißt eine Auszeichnung für eine „Küche voller Finesse – einen Stopp wert“, erhielten im Tal:

  • Das Da Vinci in Koblenz. Die Michelin-Tester schreiben: „Modern ist das Konzept dieses Restaurants in bester Zentrumslage gegenüber dem Kurfürstlichen Schloss. Puristisch das Ambiente, kreativ das finessenreiche Menü mit internationalen Einflüssen. Auch Charme und Herzlichkeit kommen nicht zu kurz, dafür sorgt das geschulte Serviceteam. Tipp: regionale Weinempfehlungen.“ Mehr
  • Das Schillers Restaurant in Koblenz. „Das Restaurant des Hotels ,Stein‘ steht für aufwändige und ausdrucksstarke moderne Küche, in der Top-Produkte mit intensiven Aromen gekonnt kombiniert werden. Serviert wird das Ganze in Menüform – einen Teil der Gerichte gibt es als kleine Gänge. Der Rahmen: ein schöner Wintergarten nebst Terrasse.“ Mehr
  • Das Le Val d’or in Stromberg (Kreis Kreuznach). Die Michelin-Tester kommentieren: „Modern-elegant und richtig chic hat man es hier, während man aromareiche, kraftvolle Speisen genießt. Man kocht durchweg kreativ und bedient sich dabei unterschiedlicher Küchenstile, beste Produkte verstehen sich von selbst! Sehr gut der Service und die Weinberatung – auch die herzliche Chefin ist präsent.“ Allerdings hat Koch Johann Lafer nach Redaktionsschluss des Guide Michelin angekündigt, die Sterneküche aufzugeben und mit neuem Konzept fortzuführen. Mehr

Auszeichnung Bib Gourmand

Einen sogenannten Bib Gourmand, eine Auszeichnung fürs beste Preis-Leistungs-Verhältnis für unter 37 Euro, erhielten folgende Gasthäuser:

  • Gerhards Genussgesellschaft in Koblenz. Die Michelin-Tester schreiben dazu: „Zu Klosterzeiten wurde hier, nicht weit vom Deutschen Eck, wo Rhein und Mosel zusammenfließen, Proviant gelagert, heute gibt es in dem schönen alten Gewölbe mit modernem Interieur richtig gute Küche: ,Rinderfilet mit Rotwein-Pfeffersauce‘, ,Skreifilet mit Petersilien-Graupen‘… Herrlich die Terrasse. Mehr
  • Das Landgasthaus Blücher in Dörscheid. Die Michelin-Tester schreiben dazu: „Lust auf frische regional-saisonale Gerichte wie ,Medaillons aus der Rehkeule mit Sauce von Mittelrhein-Kirschen, gebratenen Pfifferlingen und Schupfnudeln‘? Dazu gibt’s Weine vom eigenen Weingut nebenan. Und wie wär’s mit einem der prämierten Fetz’schen Edelbrände? Schön die Aussicht von Restaurant und Terrasse!“ Mehr
  • Der Gutsausschank im Baiken in Eltville am Rhein. Die Michelin-Tester: „Schon allein die Lage ist einen Besuch wert: inmitten von Reben, mit Blick auf die Weinberge und Eltville. Da isst man am liebsten auf der Terrasse – die ist sogar teilweise regenfest! Aus der Küche kommt Leckeres wie ,Erbsensüppchen mit Minze‘ oder ,paniertes Kotelett vom Landschwein mit Kartoffelpüree‘.“ Mehr
  • Gebets Weinstuben in Mainz. Die Michelin-Tester: „Frische, Geschmack, Aroma – dafür steht die Küche von Frank Gebert. Klassisch-traditionelle Gerichte sind hier zum Beispiel ,lauwarme Terrine von Zander und Lachs‘ oder ,Kalbsrücken mit Morchelrahmsauce‘. Geschmackvoll-elegant das Ambiente, draußen im Hof die weinberankte Terrasse.“ Mehr

Auszeichnung Michelin-Teller

Einen sogenannten Michelin-Teller, eine Auszeichnung für eine Küche von guter Qualität über dem Durchschnitt, erhielten folgende Gasthäuser:

  • Das Chiaro in Koblenz. „Wirklich nett sitzt man hier in einem hübschen legeren Bistro in der Altstadt, draußen die schöne Terrasse zum Münzplatz. Wer gerne mediterran isst, darf sich zum Beispiel auf „marinierten Spargel mit Bärlauchcreme und gegrillten Scampi“ freuen. Mehr
  • Das Augusta in Koblenz. „Auch an der Touristen- (und Kneipen-) Meile von Koblenz kann man gepflegt essen: Hier gibt es regional-saisonale Küche, z. B. als ,Maifelder Schweinerücken mit Zwiebel-Senfkruste‘ oder ,Tatar vom Eifler Rind‘. Terrasse zum Rheinufer! Mehr
  • Das Verbene in Koblenz. „Mit dem schmucken kleinen Restaurant im Herzen der Altstadt hat Koblenz eine wirklich interessante kulinarische Adresse! Es gibt ein modernes, regional inspiriertes Menü mit sehr ambitionierten Gerichten wie ,Blaue Garnelen aus Bayern, gerösteter Topinambur, Gartenkresse‘. Tipp für den Sommer: der Innenhof!“ Mehr
  • Das Le Chopin in Boppard. Die Michelin Tester loben das „stilvolle Ambiente“, den geschulten Service und dazu das regionale oder das Degustationsmenü. Mehr
  • Der Landgasthof Eiserner Ritter in Boppard-Weiler. „Richtig stylish und chic kommt das Restaurant in dem traditionsreichen Familienbetrieb daher. Neben regional-saisonalen Gerichten gibt es auch hochwertige Steaks aus dem verglasten Dry-Ager-Reifekühlschrank mitten im Raum“, loben die Tester. Mehr
  • Das Burgrestaurant Auf Schönburg in Oberwesel. „Burgflair ist hier allgegenwärtig! Stilvoll die drei Stuben, herrlich die Terrassen, ob mit Rhein- oder Pfalzblick. Die Küche ist klassisch und saisonal beeinflusst, auf der Karte z. B. ,warme Galantine vom Stubenküken mit Morchelfüllung, Rahmwirsing, Spätburgundersauce‘. Tagsüber zusätzliche Vesperkarte.“ Mehr
  • Das Gasthaus Zum Turm in Kaub. „In dem gemütlichen 300 Jahre alten Haus neben dem namengebenden historischen Stadtturm wird mit saisonal-internationalen Einflüssen gekocht. Auf der Karte liest man z. B. „Strammer Max von Kabeljau“ oder „Rehnüsschen mit Waldpilzen“. Tipp für Übernachtungsgäste: die Turm-Suite für 4 Personen.“ Mehr
  • Das Gasthaus Krone in Kestert. Mit einem fantastischen Blick auf den Rhein begeistert in Kestert, wenige Kilometer südlich von Koblenz, das Gasthaus Krone, urteilen die Tester. Die Küche des seit dem 18. Jahrhundert in Familienhand befindlichen Restaurants tischt demnach diverse regionale Spezialitäten auf. Das Restaurant in Kestert offeriert typisch rheinische Gaumengenüsse, beispielsweise einen deftigen Sauerbraten, rheinische Weincreme oder auch Wildgulasch an Preiselbeerjus. Mehr
  • Das Weinberg-Schlösschen in Oberheimbach. „Nicht nur ein attraktives zeitgemäßes Ambiente und freundlicher Service sind Ihnen hier gewiss, gut essen kann man ebenso. Gekocht wird regional, so zum Beispiel ,Ragout vom Soonwald-Hirsch‘. Von der Terrasse schaut man auf die Reben.“ Mehr
  • Das Le Délice in Stromberg (Kreis Kreuznach). „Elegant und behaglich zugleich ist die Atmosphäre hier. Dazu bietet man moderne international-saisonale Küche in Menüform – auf der Karte liest man zum Beispiel ,Pak Choi, Shiitake, Mirin‘ oder ,Wagyu Beef, Spargel, Choron‘.“ Mehr
  • Die Weinstube Kruger-Jump in Münster-Sarmsheim. „Charmant ist die ländliche Weinstube des bekannten Weinguts. Hier wie auch auf der hübschen Terrasse serviert man zum Beispiel ,Lammrücken in der Kräuterkruste mit Rosmarinjus‘. Außerdem können Sie in netten modernen Gästezimmern übernachten.“ Mehr

Unsere Übersicht berücksichtigt die mit einer Auszeichnung versehenen Restaurants im oder nahe dem Oberen Mittelrheintal. Im Guide sind weitere genannt, ohne dass sie speziell ausgezeichnet wurden. Der Beitrag wurde um weitere Restaurants ergänzt, die sich in der Nähe des Welterbes finden. Eine vollständige Übersicht über die Restaurants aus ganz Rheinland-Pfalz zeigt die Seite Viamichelin.de.  

Auch lesenswert: Populäre Irrtümer über Sterne-Restaurants

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Okay" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen