Menu Close

Ideen für die Ortsentwicklung: Studierende präsentieren Ergebnisse

Im Rahmen eines Lehrforschungsprojektes haben die Studierenden des interdisziplinären Masterstudiengangs „Integrierte Orts- und Sozialraumentwicklung M.Sc.“ der Hochschule Koblenz die Ortslagen Kaub, Niederheimbach und Sankt Goarshausen untersucht. Welche Besonderheiten und Potenziale zeichnen die drei Rheinorte aus, welchen Herausforderungen sehen sie sich aktuell und zukünftig gegenüber?

Die Projektgruppe nach der Präsentation in Kaub (Foto: Kevin Bollerhey)

Im Rahmen einer umfangreichen Bestandsaufnahme und Analyse werteten die Studierenden sowohl Kartenmaterial als auch statistische Daten aus und verschafften sich bei mehreren Ortsterminen persönliche Eindrücke in den drei Städten und Orten. Die Ergebnisse mit eigenen Ideen und Handlungsempfehlungen stellten sie nun den örtlichen und regionalen Fachvertreterinnen und Fachvertretern vor.

„Die Besonderheit des Lehrforschungsprojektes ist der multiperspektivische Ansatz“, erklärt Studiengangsleiter Prof. Peter Thomé das didaktische Konzept, „indem alle sechs Module des 2. Semesters auf jeweils denselben Untersuchungsort ausgerichtet sind, können sich die verschiedenen fachlichen Expertisen ideal ergänzen und gebündelt werden.“ Neben Methoden und Empfehlungen für die Ortsentwicklung wurden auch baukulturelle, ökologische und verkehrliche Aspekte sowie die Belange der Sozialplanung beleuchtet. Zudem entwickelten die Studierenden Konzepte, wie die Bürgerschaft im Rahmen von Beteiligungsprozessen an der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen der Ortsentwicklung teilhaben könnte.

Um die studentischen Impulse von der Hochschule in die Orte zurück zu spiegeln, stellten die Studierenden ihre Ergebnisse in einer dreistündigen Abendveranstaltung in der Stadthalle Kaub vor. Sowohl die lokalen Vertreterinnen und Vertreter als auch die Studierenden profitierten von dem direkten Austausch. „Für uns als Studierende ist es besonders motivierend, an echten Fragestellungen zu arbeiten, die für die Orte in der Region relevant sind“, berichtet Lea Rindsfüsser, Studierende im Masterstudiengang, „wenn wir die Ergebnisse dann noch öffentlich präsentieren dürfen und ein so großes Interesse der örtlichen Vertreterinnen und Vertretern erfahren, ist das ein tolles Feedback.“

Aufgrund der weiterhin hohen Inzidenzzahlen musste die Veranstaltung leider auf ein Fachpublikum begrenzt bleiben. Neben den Studierenden und Lehrenden der Hochschule Koblenz waren als Gäste die Vorsitzenden der örtlichen Stadt- und Gemeinderäte, Vertreter der Bauämter der Verbandsgemeinden sowie Expertinnen und Experten der BUGA Oberes Mittelrheintal 2029 GmbH und des Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal beteiligt. So konnte ein abwechslungsreicher Austausch zwischen Lokalpolitik, Verwaltungsstellen, Fachexpertinnen und Fachexperten sowie Studierenden entstehen, der gerne angenommen wurde. Nico Busch, Stadtbürgermeister von Sankt Goarshausen, freut sich auf mehr: „Obwohl uns viele Themen in den Orten natürlich bekannt sind, habe ich den Abend als sehr inspirierend wahrgenommen! Ich würde mich freuen, wenn die Studierenden weitere Einblicke in ihre Arbeit mit unserem Stadtrat sowie mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern teilen möchten.“

Damit ist klar: Diese Ergebnispräsentation war kein Abschluss, sondern vielmehr ein Auftakt, der Impulse für weitere Gespräche, Projekte, Ideen und Maßnahmen aussenden will. Bereits im aktuellen Sommersemester 2022 wird es unter der Leitung von Iris Willems-Bender, Architektin aus Trier und Lehrbeauftragte an der Hochschule Koblenz, ein Entwurfsmodul geben, das ausgewählte Objekte aus dem Lehrforschungsprojekt aufgreift und weiterentwickelt.

Das Lehrforschungsprojekt „Nachhaltige Ortsentwicklung im Oberen Mittelrheintal“ fand von Oktober 2021 bis Februar 2022 statt und wurde durch die Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V. unterstützt. Nähere Informationen zum interdisziplinären Masterstudiengang „Integrierte Orts- und Sozialraumentwicklung“ sind unter www.hs-koblenz.de/io-s zu finden.

Weitere Themen