Menu Close

Gut essen im Welterbe Oberes Mittelrheintal: Hier gibt es ausgezeichnete Restaurants

Eine Reihe von Restaurants im und am Oberen Mittelrheintal ist 2020 mit Michelin-Auszeichnungen versehen worden. Neben Ein-Sterne-Häusern in Koblenz gibt es in zahlreichen weiteren Orten im Tal hervorragende Küche – und nahe dem Welterbetal im Süden sogar ein Zwei-Sterne-Restaurant.

(Foto: Piel)
(Foto: Piel)

Der „Guide Michelin“ ist ein angesehener Hotel- und Restaurantführer. In der diesjährigen Version wurden bundesweit 308 Restaurants mit einem oder mehreren Sternen ausgezeichnet.

Zwei Michelin-Sterne

Zwei Sterne bedeuten: Hervorragende Produkte, von einem talentierten Küchenchef und seinem Team mit viel Know-how und Inspiration in subtilen, außergewöhnlichen und mitunter originellen Kreationen trefflich in Szene gesetzt. Ein Gasthaus aus Geisenheim, angrenzend ans Obere Mittelrheintal, erhielt diese Auszeichnung.

  • Schwarzenstein Nils Henkel in Geisenheim. „Das Gourmetrestaurant befindet sich im lichten Glaspavillon mit Rheingau-Blick, und es ist richtig chic und edel: elegante Grautöne, formschöne Samtsessel, dunkler Schieferboden… Im Mittelpunkt steht dennoch die Küche von Nils Henkel. Er hat seinen eigenen Stil, kocht innovativ und mit Tiefgang, und nur mit absoluten Spitzenprodukten!“ Mehr

Ein Michelin-Stern

Einen Stern, das heißt eine Auszeichnung für eine „Küche voller Finesse – einen Stopp wert“, erhielten im Tal:

  • Das Da Vinci in Koblenz. Die Michelin-Tester schreiben: „Modern ist das Konzept dieses Restaurants in bester Zentrumslage gegenüber dem Kurfürstlichen Schloss. Puristisch das Ambiente, kreativ das finessenreiche Menü mit internationalen Einflüssen. Auch Charme und Herzlichkeit kommen nicht zu kurz, dafür sorgt das geschulte Serviceteam. Tipp: regionale Weinempfehlungen.“ Mehr
  • Das Schillers Restaurant in Koblenz. „Das Restaurant des Hotels ,Stein‘ steht für aufwändige und ausdrucksstarke moderne Küche, in der Top-Produkte mit intensiven Aromen gekonnt kombiniert werden. Serviert wird das Ganze als Überraschungsmenü – auf Nachfrage verrät man Ihnen aber auch, was es gibt. Der Rahmen: ein freundlicher Wintergarten nebst Terrasse.“ Mehr

Auszeichnung Bib Gourmand

Einen sogenannten Bib Gourmand, eine Auszeichnung fürs beste Preis-Leistungs-Verhältnis für unter 37 Euro, erhielten im oder nahe dem Oberen Mittelrheintal folgende Gasthäuser:

  • Gerhards Genussgesellschaft in Koblenz. Die Michelin-Tester schreiben dazu: „Zu Klosterzeiten wurde hier, nicht weit vom Deutschen Eck, wo Rhein und Mosel zusammenfließen, Proviant gelagert, heute gibt es in dem schönen alten Gewölbe mit modernem Interieur richtig gute Küche: ,Rinderfilet mit Rotwein-Pfeffersauce‘, ,Skreifilet mit Petersilien-Graupen‘… Herrlich die Terrasse.“ Mehr
  • Im Kittchen in Bad Kreuznach. „Das kleine Restaurant in der Altstadt ist beliebt wegen seiner charmanten Atmosphäre und der guten Küche. Tipp: das interessante Überraschungsmenü im Tapas-Stil! Oder lieber à la carte? Es gibt zum Beispiel ,Topinambursuppe mit Chorizo‘ oder ,geschmorte Kalbsbäckchen mit Buchenpilzen‘.“ Mehr

Auszeichnung Michelin-Teller

Einen sogenannten Michelin-Teller, eine Auszeichnung für eine Küche von guter Qualität über dem Durchschnitt, erhielten im Oberen Mittelrheintal folgende Gasthäuser:

  • Fetz in Dörscheid. Die Michelin-Tester schreiben dazu: „Hier hat sich nicht nur der Name geändert, man hat auch ein wertiges, geschmackvolles, geradlinig-modernes Interieur geschaffen. Dazu die herrliche Aussicht. Zu regional-saisonalen Gerichten wie z. B. „Frikassee vom Eifeler Prachthahn“ gibt es Weine und Brände vom eigenen Weingut samt Destillerie. Schön wohnen kann man ebenfalls, von ländlich-gemütlich bis topmodern.“ Mehr
  • Landgang in Koblenz. „Das moderne Restaurant in der 1. Etage des Hotels ,Fährhaus‘ zieht schon allein durch seine herrliche Lage Gäste an. Sie genießen den Blick auf die Mosel, während Sie sich eine französisch-mediterran geprägte Küche mit regionalen Einflüssen schmecken lassen. Eine Vinothek mit sehr guten Weinen gibt es ebenfalls. Mittags einfachere Karte.“ Mehr
  • Verbene in Koblenz. „Mit dem schmucken kleinen Restaurant im Herzen der Altstadt hat Koblenz eine wirklich interessante kulinarische Adresse! Es gibt ein modernes, regional inspiriertes Menü mit sehr ambitionierten Gerichten wie ,Blaue Garnelen aus Bayern, gerösteter Topinambur, Gartenkresse‘. Tipp für den Sommer: der Innenhof!“ Mehr
  • Die Traube in Vallendar. „Gemütlich sitzt man in dem reizenden Fachwerkhaus von 1647 auf kleinen Bänken und lässt sich schmackhafte regionale Gerichte servieren. Dazu zählen z. B. ,Variation vom Lamm‘ oder ,Birnen-Bohnen-Speck‘. Auch der günstige Mittagstisch kommt gut an. Sehr nett die Terrasse vor der alten Scheune mit Glockenspiel.“ Mehr
  • Le Chopin in Boppard. „Stilvolles Ambiente, geschulter Service und dazu das regionale oder das Degustationsmenü – hier zum Beispiel ,Atlantik-Heilbutt, Bouillabaisse-Fond, Currycreme, Safran-Teigtaschen‘. Oder bevorzugen Sie einen Klassiker wie ,Chateaubriand mit Sauce Béarnaise‘?“ Mehr
  • Landgasthof Eiserner Ritter in Boppard-Weiler. „Richtig stylish und chic kommt das Restaurant in dem traditionsreichen Familienbetrieb daher. Neben regional-saisonalen Gerichten gibt es auch hochwertige Steaks aus dem verglasten Dry-Ager-Reifekühlschrank mitten im Raum. Schön zeitgemäß wohnen kann man hier ebenfalls. Tipp: Beim Haus verläuft der Rheinburgenweg.“ Mehr
  • Burgrestaurant Auf Schönburg in Oberwesel. „Burgflair ist hier allgegenwärtig! Stilvoll die drei Stuben, herrlich die Terrassen, ob mit Rhein- oder Pfalzblick. Die Küche ist klassisch und saisonal beeinflusst, auf der Karte zum Beispiel ,warme Galantine vom Stubenküken mit Morchelfüllung, Rahmwirsing, Spätburgundersauce‘. Tagsüber zusätzliche Vesperkarte.“ Mehr
  • Grill & Winebar in Geisenheim. „Ein weiteres Gastronomie-Konzept der Burg Schwarzenstein: leger und modern die Atmosphäre, passend dazu Speisen wie Steak vom Holzkohlegrill, Fish & Seafood, Burger… Und das alles natürlich bei traumhaftem Blick über die Weinberge.“ Mehr
  • Puricelli in Trechtingshausen. „Hier geniesst man in wunderbarer Lage eine saisonale, regionale und mediterrane Küche. Auf der Karte zum Beispiel ,Suprême vom Eifeler Prachthahn, Tagliatelle, Basilikumsauce, sautiertes grünes Gemüse‘. Drinnen freundliches geradlinig-modernes Ambiente mit rustikaler Note, von der Terrasse blickt man auf den Rhein. Schwerpunkt der Weinkarte ist die umliegende Region.“ Mehr
  • Le Délice in Stromberg (Kreis Kreuznach). „Elegant und behaglich zugleich ist die Atmosphäre hier. Dazu bietet man moderne international-saisonale Küche in Menüform – auf der Karte liest man zum Beispiel ,Pak Choi, Shiitake, Mirin‘ oder ,Wagyu Beef, Spargel, Choron‘.“ Mehr
  • Im Gütchen in Bad Kreuznach. „Kaum zu glauben, dass dieser modern-elegante, luftig-hohe Raum mal ein Schweinestall war! Die freundlichen Gastgeber bieten in dem schön sanierten Gebäude aus dem 18. Jahrhundert charmanten Service und aromatische mediterran geprägte Küche aus guten Zutaten, zum Beispiel ,gebratener Pulpo, Tomaten-Nudel-Risotto, Kräuterartischocken‘.“ Mehr

Unsere Übersicht berücksichtigt die mit einer Auszeichnung versehenen Restaurants im oder nahe dem Oberen Mittelrheintal, also zwischen Koblenz und Rüdesheim. Im Guide sind weitere genannt, ohne dass sie speziell ausgezeichnet wurden. Der Beitrag wurde um weitere Restaurants ergänzt, die sich in der Nähe des Welterbes finden. Eine vollständige Übersicht über die Restaurants aus ganz Rheinland-Pfalz zeigt die Seite Viamichelin.de.  

Auch lesenswert: Populäre Irrtümer über Sterne-Restaurants

Weitere Themen