Menu Close

Die schönsten Wandertouren durchs Mittelrheintal

Wandern und Radfahren gehören zu den beliebtesten Aktivitäten im Welterbe Oberes Mittelrheintal. Die Digitalisierung gibt Touristen und Gästen ebenso wie Gastgebern neuen Schub: Tausende Touren stehen zur Auswahl – samt Charakterisierung, Fotos, Bewertungen, 3D-Flug vorab, Download fürs Handy und ausführlicher Karte.

Outdooractive heißt ein Unternehmen aus Immenstadt in Bayern, das seit bereits mehr als 20 Jahren Wege für Wanderungen, Radtouren und Bergsteigertouren auf digitalen Karten und in Datenbanken erschlossen hat. Mittlerweile ist die Firma in ganz Europa aktiv, in den USA, in Indien, Nepal und Südkorea sowie Australien. Mehrere 100.000 Touren und Ziele stehen weltweit zum Abruf bereit.

Im Mittelrheintal greifen die Gastlandschaften als Marke der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH sowie mehrere örtliche Tourismusverbände auf das digitale Angebot zurück. Unter tourenplaner-rheinland-pfalz.de finden sich fürs Bundesland gut 3000 Touren. Sie richten sich nicht nur an Wanderer und Radfahrer, auch an Läufer, Reiter, Mobilisten und sogar Kanufahrer. Eine Besonderheit ist die Vernetzung mit Nutzern und örtlichen Gastgebern und Verbänden. So kann jede kleine Pension ausgewählte Touren aus der Nachbarschaft auf seiner Website einbetten:

Ebenso können örtliche Tourismusverbände, Gemeinden und Betreiber von städtischen Homepages Listen ausgewählter Touren zusammenstellen. Die modernen Reiseführer zeigen so auf einen Blick empfehlenswerte Wanderrouten:

Hilfreich sind bei den einzelnen Touren Kommentare und Bewertungen von Nutzern. Mehrere Tourismusverbände haben mittlerweile selbst ihre Touren aus dem eigenen Beritt ausgearbeitet. Tipp: Wer unter der Vielzahl der Touren im Mittelrheintal den Überblick verliert, kann auf der Seite der Gastlandschaften bei der Suche nach dem Stichwort Mittelrheintal Filter setzen – und so die bestbewerteten Touren als erstes aufrufen.

Das Engagement der Touristiker in Rheinland-Pfalz erzielt über diesen Weg erste Früchte. So wurde die Eifel Tourismus GmbH soeben auf einer Shortlist des Plattformbetreibers bei einem Wettbewerb für besonders hohes Engagement und Hingabe bei der Erstellung ihrer Inhalte ausgezeichnet – in einer Reihe mit der Steiermark, Ostbelgien, Sylt und Zermatt. Im vergangenen Jahr erhielten die Nachbarn aus dem Ferienland Bernkastel-Kues von Mosel und Hunsrück einen Award für ihre Aktivitäten.

Komplett kostenlos ist das Angebot allerdings nicht. Wer das Angebot intensiv nutzen möchte, muss bei dem Dienstleister ein Abo in der Größenordnung von 59 Euro im Jahr einrichten. Belohnt wird man dafür teilweise mit regen Aktualisierungen der Akteure.

In einer App (Android/iOS) stehen die Wanderkarten und Informationen zudem zum Download bereit – damit man sie unterwegs auch offline nutzen kann.

Weitere Themen