Menu Close

Pause verlängert: Burgenblog startet 2022 neu durch

Es wird wieder eine Burgenbloggerin oder ein Burgenblogger auf Burg Sooneck einziehen, aber erst 2022. Die Projektpartner Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz, Generaldirektion Kulturelles Erbe und Rhein-Zeitung haben übereinstimmend entschieden, die Pause aufgrund der Corona-Pandemie zu verlängern.

Burg Sooneck
Burg Sooneck. Foto: Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz

Der Grund: Der Charakter des Burgenblogger-Daseins soll erhalten bleiben. Es geht darum, sich frei und ohne Einschränkungen unters Volk zu mischen, das Obere Mittelrheintal und seine Menschen dabei kennenzulernen und zu beschreiben. Aufgrund der Unberechenbarkeit der Corona-Pandemie war in diesem Jahr noch nicht abzusehen, wann dies wieder so umsetzbar sein wird.

Der Burgenblog wurde 2015 ins Leben gerufen. Der Blogger oder die Bloggerin lebt schwerpunktmäßig auf Burg Sooneck bei Niederheimbach und erkundet von dort aus den Mittelrhein. Nach fünf Burgenbloggern gab es 2020 und 2021 nun eine Pause.

Die Fans des Burgenblogs dürfen sich aber doppelt auf 2022 freuen. Die bislang letzte Burgenbloggerin, Illustratorin Mareike Knevels, verarbeitet hat ihre Eindrücke aus dem Jahr 2019 in einem Buch über Sehnsucht und Heimat verarbeitet. Es soll zum Saisonstart 2022 erscheinen, bevor ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin gesucht wird.

Weitere Themen