Menu Close

Hochschulkooperation zur BUGA 2029: Studentische Ideen zur Mobilität im Welterbe Oberes Mittelrheintal

Die Mobi­li­tät im Welt­erbe Obe­res Mit­tel­rhein­tal zu ver­bes­sern, ist eine der struk­tur­po­li­ti­schen Ambi­tio­nen der BUGA 2029. Wie moder­ne und umwelt­ver­träg­li­che Mobi­li­täts­lö­sun­gen aus­se­hen könn­ten, ist dabei eine der span­nen­den Fra­ge. Sie zu beant­wor­ten, setzt nicht nur Wis­sen, son­dern auch im hohen Maße Krea­ti­vi­tät vor­aus.

Zukunftsvision Wassertaxi – um den Kommunen eine Bündelung von Angeboten zu ermöglichen, kommt der besseren Verbindung der beiden Rheinufer eine große Bedeutung zu. (Foto: fotografci/Fotolia (Montage)
Zukunfts­vi­si­on Was­ser­ta­xi – um den Kom­mu­nen eine Bün­de­lung von Ange­bo­ten zu ermög­li­chen, kommt der bes­se­ren Ver­bin­dung der bei­den Rhein­ufer eine gro­ße Bedeu­tung zu. (Foto: fotografci/Fotolia, Mon­ta­ge)

Wich­ti­ge Part­ner im Inno­va­ti­ons­pro­zess der BUGA 2029 sind Hoch­schu­len. Zu ihren Kern­auf­ga­ben gehört der Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer. Von ihnen wird nicht nur erwar­tet, jun­ge Men­schen für die Her­aus­for­de­run­gen der Zukunft aus­zu­bil­den, son­dern auch Wis­sen und inno­va­ti­ve Ideen für die Pra­xis bereit­zu­stel­len.

Im Som­mer­se­mes­ter 2019 haben sich Stu­die­ren­de an der Frank­furt Uni­ver­si­ty of App­lied Sci­en­ces im Rah­men einer Stu­di­en­ar­beit mit Fra­gen der Mobi­li­tät im Welt­erbe aus­ein­an­der­ge­setzt. Im Mit­tel­punkt stan­den die über­re­gio­na­le Anbin­dung des Tals, die Mobi­li­tät im Tal und die Mobi­li­tät zwi­schen Tal und Höhe. Dabei wur­den die fol­gen­den Hand­lungs­fel­der the­ma­ti­siert: Schie­nen­ver­kehr, Stra­ßen­ver­kehr, Was­ser­ta­xi, Sight­see­in­gbus, Rad­ver­kehr, Seil­bah­nen. Die Arbei­ten ent­hal­ten zahl­rei­che Ideen, die geeig­net sind, die wei­te­re Dis­kus­si­on über die Ver­bes­se­rung der Mobi­li­tät im Welt­erbe im Kon­text zur BUGA 2029 anzu­re­gen.

Wei­ter­ge­hen­de Infor­ma­tio­nen kön­nen bei Prof. Dr.-Ing. Josef Becker, Pro­fes­sor für Schie­nen­ver­kehrs­we­sen und öffent­li­chen Ver­kehr, Fach­grup­pe Neue Mobi­li­tät (Fach­be­reich 1: Archi­tek­tur, Bau­in­ge­nieur­we­sen, Geo­ma­tik), Frank­furt Uni­ver­si­ty of App­lied Sci­en­ces ein­ge­holt wer­den.

Weitere Themen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Okay" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen