Menu Close

2017 bis 2019: Die Machbarkeitsstudie zur BUGA 2029

Die Ergebnisse der BUGA-Machbarkeitsstudie wurden am 17. November 2017 von Innenminister Roger Lewentz veröffentlicht. Die ursprüngliche Studie befasst sich noch mit dem Veranstaltungsjahr 2031. Die nun vorliegende Neuauflage wurde für die zwei Jahre früher stattfindende BUGA 2029 überarbeitet.

Nachdem die Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) der Bewerbung des Oberen Mittelrheintals im Mai 2018 den Zuschlag erteilt hatte, eröffnete sie der Region zugleich die Möglichkeit, die Großveranstaltung auf 2029 vorzuziehen. Das Autorenteam der Machbarkeitsstudie ergänzte die Studie daraufhin mit dem Alternativmodell 2029. Dieses wurde vom Zweckverband mit großer Mehrheit angenommen und ist nun in diese Neuauflage eingearbeitet. Im Jahr 2019 wurde auch eine BUGA 2029 GmbH als Projektgesellschaft gegründet. Wichtige Meilensteine auf dem Weg zu einer BUGA 2029 hat die Region damit erreicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Okay" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen