Menu Close

Schlagwort: Welterbe

Und nach der BUGA 2029? Was bleibt?

Mit der Durch­füh­rung von Gar­ten­schau­en wird eine Rei­he von unter­schied­li­chen Effek­ten her­vor­ge­ru­fen, die stand­ort- und regio­nal­spe­zi­fisch städ­te­bau­li­che, land­schafts­pla­ne­ri­sche oder tou­ris­ti­sche Auf­ga­ben lösen sol­len.

Das Obere Mittelrheintal im Bereich von Oberwesel. (Foto: Piel media)

Die BUGA 2029 wird das ganze Tal bespielen

Eine Gar­ten­schau ist eine gro­ße Chan­ce, um in Städ­ten und Gemein­den zahl­rei­che Pro­jek­te zu ver­wirk­li­chen, die weit über den Zeit­raum der Ver­an­stal­tung hin­aus wir­ken. Das haben die Erfah­run­gen mit Gar­ten­schau­en am Rhein in Bingen/Rüdesheim oder Koblenz ein­drucks­voll bewie­sen.

Neue Webseite „tor​-zum​-welt​erbe​.de“

Unter tor​-zum​-welt​erbe​.de fin­den sich nun die gebün­del­ten Infor­ma­tio­nen rund um die Lie­gen­schaf­ten der Gene­ral­di­rek­ti­on Kul­tu­rel­les Erbe im Bereich des Welt­erbes Obe­res Mit­tel­rhein­tal. Die neue Sei­te bie­tet Besu­che­rin­nen und Besu­cher auch auf Smart­pho­nes die Infor­ma­tio­nen zu Öff­nungs­zei­ten, Aus­stel­lun­gen oder Ver­an­stal­tun­gen.

tzw

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Okay" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen