Menu Close

Dokumente

Seit der Welt­erbe-Aner­ken­nung wur­den grund­le­gen­de Unter­su­chun­gen und Kon­zep­te erar­bei­tet, die auch bei der BUGA-Bewer­bung nütz­lich sind. Hier fin­den Sie Links zu eini­gen wesent­li­chen PDF-Doku­men­ten.

2019: Inwertsetzung der Burggärten im Welterbe Oberes Mittelrheintal

Vie­le Gär­ten der 39 Bur­gen im Obe­ren Mit­tel­rhein­tal sol­len als reno­vier­te Aus­flugs­zie­le das Welt­kul­tur­er­be neu bele­ben. Ent­spre­chen­de Plä­ne bis zur Bun­des­gar­ten­schau 2029 hat jetzt Roger Lew­entz, Innen­mi­nis­ter von Rhein­land-Pfalz, in einer Pres­se­kon­fe­renz im Schloss Phil­ipps­burg in Brau­bach vor­ge­stellt.

2018: Hotelbedarfsanalyse – 3000 neue Hotelbetten benötigt

In den kom­men­den 10 Jah­ren wer­den rund 3.000 neue Hotel­bet­ten – 1.500 Dop­pel­zim­mer – in der Feri­en­re­gi­on Roman­ti­scher Rhein benö­tigt. Das geht aus einer Stu­die der Indus­trie- und Han­dels­kam­mer (IHK) Koblenz her­vor, die gemein­sam mit der Ent­wick­lungs­agen­tur Rhein­land-Pfalz e.V. beauf­tragt und von der dwif-Con­sul­ting GmbH durch­ge­führt wur­de.

2018: Analyse zu gastronomischen Angeboten und Nachfragen im Vorfeld der Bundesgartenschau am Beispiel des Loreley-Plateaus

Das Lore­ley-Pla­teau soll rund ein Jahr­zehnt vor der BUGA zum einem bedeu­ten­den neu­en tou­ris­ti­schen Ort wer­den. Das gas­tro­no­mi­sche Ange­bot ist dabei ein wesent­li­cher Fak­tor, der zum Gelin­gen bei­trägt.

Das Doku­ment befasst sich mit den aktu­el­len Anfor­de­run­gen an eine leis­tungs­fä­hi­ge Gas­tro­no­mie und ihre Poten­tia­le.

2018: Ergänzung der Machbarkeitsstudie mit dem Alternativmodell BUGA 2029

Am 15.10.2018 hat der Zweck­ver­band Welt­erbe Obe­res Mit­tel­rhein­tal beschlos­sen, die BUGA 2029 durch­zu­füh­ren.

2017: Machbarkeitsstudie

Die Ergeb­nis­se der BUGA-Mach­bar­keits­stu­die wur­de am 17.11.2017 von Minis­ter Lew­entz ver­öf­fent­licht, auf der BUGA2029

Web­sei­te ver­öf­fent­licht und am 28.11.2017 in der Zweck­ver­bands-Ver­samm­lung (Ober­we­sel) bera­ten.

Die Bro­schü­re wur­den den rund 1.500 Rats­mit­glie­der der Welt­erbe-Kom­mu­nen im Dezem­ber 2017 zuge­sandt.

2017: Die Zukunft der Beherbergungsbetriebe im Mittelrheintal (IHK Koblenz und Romantischer Rhein)

2017: Regionalstudie der Ortsgemeinden Rhens, Spay, Brey

Die 72-sei­ti­ge „Mach­bar­keits­stu­die Rhens Brey Spay“  wur­de im Febru­ar 2017 von der Ver­bands­ge­mein­de Rhein-Mosel in Koope­ra­ti­on mit der Wirt­schafts­för­de­rungs-gesell­schaft am Mit­tel­rhein mbH vor­ge­stellt. Sie wur­de in Zusam­men­ar­beit mit Bür­gern und poli­ti­schen Ver­tre­tern der Gemein­den ent­wi­ckelt und stellt mög­li­che Maß­nah­men am „Erleb­nis Rhein­bo­gen“ für eine Bun­des­gar­ten­schau am Mit­tel­rhein im Jahr 2031 dar.

2017: 1. Arbeitspapier zur Machbarkeitsstudie

Die Autoren der BUGA-Mach­bar­keits­stu­die haben am 3. März 2017 ein ers­tes Arbeits­pa­pier vor­ge­stellt, das ihre Her­an­ge­hens­wei­se der kom­men­den Mona­te anschau­lich macht. In dem 39-sei­ti­gen Doku­ment befas­sen sich die Autoren mit rund 60 ihnen gestell­ten Fra­gen. Das Doku­ment wird am 7. März 2017 in der Ver­samm­lung des Zweck­ver­ban­des Welt­erbe Obe­res Mit­tel­rhein­tal erläu­tern.
Update: PDF vom 8.3.17 mit neu­en Ter­mi­nen

2017: Darum gehts es in der Machbarkeitsstudie (2 PDFs)

Die im Janu­ar 2017 been­de­te Aus­schrei­bung der BUGA-Mach­bar­keits­stu­die umfass­te 2 Fra­gen­ka­ta­lo­ge (Leis­tungs­ver­zeich­nis­se). Die­se Fra­gen­ka­ta­lo­ge sol­len 2017 durch die Mach­bar­keits­stu­die bear­bei­tet und beant­wor­tet wer­den. Im 1. Fra­gen­ka­ta­log geht es um 59 kon­zep­tio­nel­le und orga­ni­sa­to­ri­sche Auf­ga­ben; der 2. Fra­gen­ka­ta­log behan­delt das The­ma Grün­flä­chen und gärt­ne­ri­sche Ange­bo­te. Die zwei Tex­te sind hier als PDF abruf­bar:

2016: Loreley Nutzungskonzept

Für die Ent­wick­lungs­agen­tur Rhein­land-Pfalz hat das Unter­neh­men IFT ein bei­spiel­haf­tes tou­ris­ti­sches Nut­zungs­kon­zept erar­bei­tet, das auch für RLP-Tou­ris­mus­or­te nutz­bar sein kann. Als Anschau­ungs­ort für das 2016-er Kon­zept wur­de das Lore­ley­pla­teau aus­ge­sucht. Das Lore­ley­pla­teau wird bis 2018 umge­baut und von meh­re­ren öffent­li­chen und pri­va­ten Trä­gern und Eigen­tü­mern gestal­tet.

Das Nut­zungs­kon­zept wur­de im Sep­tem­ber 2016 vor­ge­stellt.

2016: BUGA Vorstudie

2015: Über Burgen und Rheinromantik

Am Mit­tel­rhein, zwi­schen Bin­gen und Koblenz, ste­hen die meis­ten Bur­gen Euro­pas. Eini­ge davon wer­den von Tou­ris­ten über­rannt, ande­re lie­gen im Dorn­rös­chen­schlaf oder sind im Pri­vat­be­sitz. Der Radio­sen­der Deutsch­land­funk Kul­tur besuch­te eini­ge Bur­gen und sprach mit den Eigen­tü­mern. Als Text oder Pod­cast gibt es die Sen­dung hier:

2013: Masterplan

2012: Handlungsprogramm Zweckverband 2012 – 2017

2009: Kulturlandschaftsentwicklungskonzept