Menu Close

Kategorie: Orte

BUGA 2029: Der Stand der Dinge

Seit 2016 ist die Ent­wick­lungs­agen­tur Rhein­land-Pfalz e.V. vom Land Rhein­land-Pfalz beauf­tragt, das Bewer­bungs­ver­fah­ren und die Vor­be­rei­tungs­pha­se für die BUGA 2029 im Welt­erbe Obe­res Mit­tel­rhein­tal zu koor­di­nie­ren. Nach der erfolg­rei­chen Bewer­bung und der Zusa­ge der Deut­schen Bun­des­gar­ten­schau-Gesell­schaft mbH im Jahr 2018 hat das Pro­jekt BUGA 2029 auch 2019 wich­ti­ge Fort­schrit­te gemacht.

Die Einmaligkeit des Oberen Mittelrheintals – Schönheit, Sehnsuchtsort und besondere Verantwortung für die Zukunft. (Foto: Piel media)

Video: Wildes Mittelrheintal

Schroff, mythisch, dra­ma­tisch: Das Tal der Lore­ley ist eine beson­de­re Natur­land­schaft. Was macht die­se Naht­stel­le aus ver­schie­de­nen Kul­tu­ren, Kli­ma­ten und Natur­räu­men aus? Der SWR hat ein sehens­wer­tes, andert­halb­stün­di­ges Video übers Mit­tel­rhein­tal ver­öf­fent­licht.

BUGA 2029

Wiebelsheim

Dies sind die wich­ti­gen Ele­men­te mit Blick auf die Bun­des­gar­ten­schau 2029.

BUGA 2029

Weyer

Dies sind die wich­ti­gen Ele­men­te mit Blick auf die Bun­des­gar­ten­schau 2029.

BUGA 2029

Weisel

Dies sind die wich­ti­gen Ele­men­te mit Blick auf die Bun­des­gar­ten­schau 2029.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Okay" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen