Menu Close

Stellenausschreibung: Geschäftsführung (w/m/d)

Die Bundesgartenschau Oberes Mittelrheintal 2029 gGmbH sucht zum nächstmöglichen Termin eine Geschäftsführung (w/m/d).

Bundesgartenschauen sind seit 1951 anerkannte und sehr erfolgreiche Formate, mit denen nachhaltig integrierte Stadt- und Regionalentwicklungsprozesse angestoßen werden.

Im Welterbe Oberes Mittelrheintal zwischen Bingen/Rüdesheim und Koblenz wird eine dezentrale Bundesgartenschau auf einer Fläche von 70 Flusskilometern in den Tälern und auf den Höhenzügen im Jahr 2029 veranstaltet werden.

Die Bundesgartenschau Oberes Mittelrheintal 2029 gGmbH sucht zum nächstmöglichen Termin eine

Geschäftsführung (w/m/d)

Zu den Aufgaben gehören u. a.:

  • Planung und Bau der Investitionsprojekte der BUGA 2029 (inklusive der Bedarfsanalyse und Priorisierung der Projekte)
  • Inhaltlich-programmatische (Weiter-)Entwicklung der BUGA 2029
  • Finanzplanung
  • Akquisition der erforderlichen Fördermittel und anderer Drittmittel
  • Koordination der verschiedenen Ansprechpartner (Politik, Wirtschaft, Kommunen und Fördermittelgeber)
  • Planung und Umsetzung eines für diese Gebietskulisse adäquaten Ausstellungskonzeptes auch im Zusammenwirken mit der Deutschen Bundesgartenschau Gesellschaft mbH
  • Entwicklung von innovativen Problemlösungen für Fragen der Mobilität und Ticketing
  • Planung und Durchführung der sechsmonatigen Veranstaltung BUGA 2029
  • Einhaltung und Konkretisierung der Budgetvorgaben durch ein effizientes Projektcontrolling
  • Verantwortliche Entwicklung der Bereiche Marketing/Kommunikation/Vertrieb, inkl. Einsatz von zeitgemäßen Medien
  • Aufbau und Führung eines motivierten und leistungsorientierten Teams

Idealerweise bringen Sie bereits langjährige Erfahrungen mit:

  • Leitende Verantwortung bei der Entwicklung und Umsetzung von Großprojekten oder großen regionalen Entwicklungsprojekten wie Regionale, IBA, vorzugsweise Gartenschauen
  • Der Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Gartenschauen bzw. regionalen Entwicklungsprojekten oder vergleichbaren Großprojekten inkl. Budgetplanung und -verantwortung
  • Durchführung von Projekten im Rahmen von Landes- und ggf. Bundes- und EU-Förderprogrammen inkl. Fördermittelmanagement sowie Kenntnisse im Umgang mit dem öffentlichen Haushaltsrecht
  • Beteiligungsverfahren mit Bürgerinnen und Bürgern bei Infrastrukturprojekten
  • Der Arbeit mit Gremien von Unternehmen und Kommunen sowie mit Parlamenten und Verwaltungen

Sie bringen folgende Eigenschaften mit:

  • Managementfähigkeiten, die Kommunikationsstärke, Durchsetzungsvermögen und ein ausgeprägtes Dienstleistungsverständnis vereinen
  • Die Fähigkeit, Mitarbeitende zu führen, zu motivieren und zu begeistern
  • Großes Verantwortungsbewusstsein
  • Lösungsorientiertheit
  • Hohe Belastbarkeit

Wir bieten:

  • Eine herausfordernde Führungsaufgabe mit hoher Eigenverantwortung und großen Gestaltungsmöglichkeiten
  • Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Vollzeittätigkeit
  • Flache Hierarchien, kurze Entscheidungswege und Spielraum für persönliche Weiterentwicklung
  • Eine attraktive Vergütung und einen Dienstwagen

Die Bundesgartenschau Oberes Mittelrheintal 2029 gGmbH begrüßt alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, kultureller und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität.

Wir freuen uns bis zum 02.05.2022 auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) mit Ihrer Gehaltsvorstellung und einem möglichen Eintrittstermin. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung in elektronischer Form an bewerbung@kulturexperten.de. Ihre Unterlagen fassen Sie dazu in einer PDF-Datei (max. 10 MB) zusammen und benennen diese folgendermaßen: KEX_3281_IhrNachname_Bewerbung.

Durch die Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie darin ein, dass Ihre personenbezogenen Daten in den Systemen der Bundesgartenschau Oberes Mittelrheintal 2029 gGmbH und von KULTUREXPERTEN für dieses Bewerbungsverfahren gespeichert und verarbeitet werden. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

Für Ihre Fragen stehen Ihnen Prof. Dr. Oliver Scheytt und Dr. Julia Ackerschott unter +49 201 82 28 91 61 gerne zur Verfügung.